Elemente des reduzierten Aquarells


Christian Eckler


In diesem Kurs werden wir uns schwerpunktmäßig mit der reduzierten Darstellung einzelner, häufig wiederkehrender Teile von Bildmotiven in der Landschafts- und Architekturdarstellung beschäftigen.
Wo kann ich was und wieviel einer darzustellenden Situation weglassen, um dem Bild Leichtigkeit und Transparenz zu verschaffen, aber dabei das Motiv noch erkennbar zu lassen? Wie kann ich Strukturen radikal vereinfacht darstellen, ohne das Motiv zu verfälschen? Wo ist die Grenze des Weglassens erreicht? Wieviel Fantasie muss, kann und will ich dem Betrachter abverlangen das Motiv zu erkennen? Oder will ich ihm ermöglichen, sich sein eigenes Bild vom Bild zu machen und sich so in ihm zu spiegeln? Wie weit will ich mich auf das Abenteuer Abstraktion einlassen? Der Kurs wendet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, die ihr handwerkliches und gestalterisches Repertoire erweitern möchten.


Materialliste zum Download

Christian Eckler


1949 in Weimar geboren, 1969-1975 Architekturstudium und Diplom an der TU München, 1977 Beginn der Tätigkeit als freischaffender Architekt und Aquarellist, seit 2003 Organisation und Leitung von Aquarellkursen und Malreisen im In- und Ausland, Dozent an div. Malakademien, Studienreisen in Europa, Asien und Afrika, zahlreiche Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen, Mitglied im BBK, lebt und arbeitet in München.

www.ch-eckler.de

Kursnummer: 20-016
Kursgebühr: Kurspreis: 290,- Euro (max. 11 Teilnehmer)

Termin: Fr. 17.04. - So. 19.04.2020
Kurszeit: 10 - 17 Uhr

Telefon - 0831 / 57502-18




Kontaktdaten

Kunstakademie Allgäu
Tel: 0831 / 57502-18
Fax: 0831 / 57502-22



Kursort: 
Hochgreut 50, 87488 Betzigau

Postanschrift:
Rotkreuzstr. 2, 87488 Betzigau
© 2019 Kunstakademie Allgäu. Alle Rechte vorbehalten. - Datenschutz / Impressum / made by ascana