Dialog mit der Leinwand

Abstraktion als Projektion


Grit Richter




In diesem Workshop werden wir uns mit den malerischen Möglichkeiten einer assoziativen Abstraktion und dem Weg dahin auseinandersetzen.
Im ersten Teil werden wir uns den elementaren und bildvorbereitenden Dingen des Malprozesses widmen. Dazu gehört der Keilrahmenbau, das professionelle Aufziehen der Leinwand und das Grundieren mit Spachtel und Gesso. Weiterführend möchte ich Sie an einige Techniken zur Erlangung einer 'lebendigen Leinwand' jenseits der weißen Fläche heranführen: Lasieren, Sprühen, Spachteln, Auf- und Abtragen von Farbe...

Die so präparierte Leinwand entwickelt ein höchst inspirierendes Eigenleben und kann maßgeblich zur Entwicklung der Bildidee beitragen.
Im zweiten Teil beginnen wir auf den so entstandenen Malgründen mit der Arbeit am Bild. Dabei stehen dem Eigenleben der vorbereitenden Prozesse die nun folgenden, reflektierten Entscheidungen des Künstlers gegenüber. Wir erarbeiten uns eine abstrakte Bildsprache und wollen dabei die Möglichkeiten der Abstraktion als Projektionsfläche für innere Prozesse erörtern.
Hinsichtlich Format und Maltechnik ist alles möglich (Öl, Acryl, Mischtechnik etc.). In fortlaufenden Gruppen- wie Einzelgesprächen bleiben wir im ständigen Dialog über die einzelnen Prozesse. Malerische Erfahrung ist von Vorteil, aber auch Anfänger sind willkommen.




Kontaktdaten

Kunstakademie Allgäu
Tel: 0831 / 57502-18
Fax: 0831 / 57502-22



Kursort: 
Hochgreut 50, 87488 Betzigau

Postanschrift:
Rotkreuzstr. 2, 87488 Betzigau
© 2019 Kunstakademie Allgäu. Alle Rechte vorbehalten. - Datenschutz / Impressum / made by ascana