Asche

die Kraft des Neubeginns


Anke Leinhaas


An diesen Arbeitstagen steht die Verwendung von Asche als Strukturmaterial in Vordergrund. Wir lassen uns erspürend von den natürlichen Materialien wie Sumpfkalk, Marmormehl und Asche leiten - raue, zarte und feinstoffliche Flächen und Strukturen bilden sich, die differenziert bearbeitet werden. Durch lasierende und gesprengte Farbaufträge aus Steinmehlen und Pigmenten werden die haptisch unterschiedlichen Oberflächen harmonisiert und integriert. Wachs als zusätzliches Bindemittel findet hier im Zusammenspiel mit Pigmenten seine Anwendung und erzeugt luftige und leichte Farbflächen.

Das Seminar richtet sich an Einsteiger und geübte Künstler, die sich mit der Ursprünglichkeit der Asche und unterschiedlichen Strukturen auseinandersetzen möchten. Dieses Seminar gehört in die Reihe des ‘process painting of intuitive power‘ - eine Ausrichtung, die im Informel gegründet und von Gabriele Musebrink zu einer künstlerisch eigenständigen Form weiterentwickelt wurde.

Materialliste zum Download

Anke Leinhaas


Anke Leinhaas geboren 1972 in Bad Neuenahr, arbeitet und lebt in der Nähe von Bonn. Seit 1989 Ausbildung bei verschiedenen Künstlern in unterschiedlichen Techniken in Workshops und Kursen. Freie Künstlerin und Lehrtätigkeit in kleinen Gruppen seit 2017. Vertiefung der Technik "process painting of intuitive power" (Studienklasse 2018-2020). Assistenz Musebrink mit Dozententätigkeit in Bonn seit 2020.

www.anke-leinhaas.de

Kursnummer: 22-103
Kursgebühr: Kurspreis: 480,- Euro (max. 10 Teilnehmer)

Termin: Mi. 26.10. - So. 30.10.2022
Kurszeit: 10 - 17 Uhr

Telefon - 0831 / 57502-18




Kontaktdaten

Kunstakademie Allgäu
Tel: 0831 / 57502-18
Fax: 0831 / 57502-22



Kursort: 
Hochgreut 50, 87488 Betzigau

Postanschrift:
Rotkreuzstr. 2, 87488 Betzigau
© 2022 Kunstakademie Allgäu. Alle Rechte vorbehalten. - Datenschutz / Impressum / made by ascana