Es ist was es ist, sagt die Linie


Wolfgang Folmer


Wir können aus ihr lesen, etwas über uns erfahren und wenn wir es zulassen, auch von ihr lernen. Über das Außen und über das Innen und über das, was das Außen mit dem Innen verbindet. Die Linie ist mehr als ein Strich, der gezogen wird, sie ist vor allem sie selbst. Die Linie ist der sichtbare Kontakt zu dem, was uns ausmacht. Sie zeigt uns, wie wir fühlen, wie wir denken und wie wir wahrnehmen. Es geht um die Linie an sich in diesem Seminar, die so unterschiedlich und vielfältig sein kann wie wir selbst: Verhalten, laut, fröhlich, traurig, kraftvoll, zart, energisch, forschend, tastend, erzählend, kritisch, hervorbrechend, nachdenklich...Manchmal ist es das Einfache, von dem wir am meisten lernen können - darüber, was wesentlich ist und was das Wesen ausmacht.

Wir beginnen mit der Linie als Erfahrung, als aus uns selbst hervordringende Äußerung, mit der wir lernen müssen umzugehen. Aus einem Punkt wird eine Linie und aus der Linie eine Fläche und aus der Fläche ein Körper und aus dem Körper Körperhaftes. Hinzu kommen unterschiedliche grafische Techniken wie Pinsel, Feder, Stift auf unterschiedlichen Papieren wie Offset, Bütten, Japanpapier, Chromolux, Makulatur, Restrolle. Vor allem aber wollen wir unterschiedliche Herangehensweisen erproben und Wege finden, die aus dem Erlernten in ein selbstständiges Arbeiten führen. Bringen Sie bitte eigene Arbeiten als Diskussionsgrundlagen mit.
Materialliste zum Download
Kursnummer: 22-094
Kursgebühr: 390,- Euro (max. 10 Teilnehmer)

Termin: Mo. 03.10. - Do. 06.10.2022
Kurszeit: 10 - 17 Uhr

Telefon - 0831 / 57502-18




Kontaktdaten

Kunstakademie Allgäu
Tel: 0831 / 57502-18
Fax: 0831 / 57502-22



Kursort: 
Hochgreut 50, 87488 Betzigau

Postanschrift:
Rotkreuzstr. 2, 87488 Betzigau
© 2022 Kunstakademie Allgäu. Alle Rechte vorbehalten. - Datenschutz / Impressum / made by ascana